Ich zeige der Welt, was in Ihnen steckt - seit 2003

Mit der Faszination, etwas "Lebendiges" zu erschaffen, fing alles an. Diese Begeisterung ist heute größer denn je, ebenso wie die Möglichkeiten! Websites zu erstellen, die Ihre (potentiellen) Kunden fesseln und überzeugen, das ist das Ziel, das ich für jeden Kunden unbedingt erreichen will. Dieser Prozess ist spannend, abwechslungsreich und erfüllend. Ich liebe es!


 

 

Mein Handwerkszeug als unerschrockene Webdesignerin

 

 

Wie alles begann ...


  Meine allererste Homepage:  

www.mk-haustechnik.de | 2003 

 

Im Sommer 2002 bat mich Müntaz Karagöz, der Bruder meiner besten Freundin, eine Homepage für seine Firma MK Haustechnik zu erstellen. Aus Neugier hatte ich damals meine ersten Domains bei 1&1 bestellt. Im 1&1-Paket enthalten war eine CD mit Websoftware usw., davon hatte ich meiner Freundin erzählt. Vom "Homepage programmieren" hatte ich keine Ahnung. Egal. Als Bürokauffrau, Sekretärin, Assistentin und Projektmanagerin - u. a. in zwei PR-Agenturen - hatte ich eine gewisse Vorstellung, wie das Ergebnis aussehen sollte. Und als später Computer-Spiele-Fan ("Simon the Sorcerer") war ich fasziniert davon, etwas "Lebendiges" zu erschaffen. Das hat mich nicht mehr losgelassen. Die "Programmierung", damals mit Netobjects Fusion 7, habe ich durch "learning by doing" und Internet-Recherchen gelernt. Nach über einem halben Jahr und einer kurzen, nicht wirklich schweren Schaffenskrise, ging www.mk-haustechnik.de, meine allererste Homepage, dann im Januar 2003 online.

 

 

IN FOCUS: Sonja Ruster total persönlich

Frau Ruster, was gefällt Ihnen besonders an und im Internet?

Es gibt dort keinen Staub.

 

Was halten Sie von künstlicher Intelligenz?

Moment bitte ... Alexa: Was halte ich von künstlicher Intelligenz?

 

Was fasziniert Sie?

Der Weltraum.

 

Was haben Sie von Buddy, dem kleinen Bullterrier, gelernt?

Egal was Du tust, tu es ohne zu zögern.

 

Worauf legen Sie Wert?

Auf alles.

 

 

Sonja, heutzutage duzen sich fast alle. Wie ist Deine Meinung dazu?

Können Sie die Frage nochmal wiederholen?

 

Frau Ruster, was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Können Sie die Frage nochmal wiederholen?

 

Was hat Buddy, der kleine Bullterrier, von Ihnen gelernt?

Sie ist noch sturer als ich. Cool!

 

Frau Ruster, was würden Sie tun, wenn Sie drei Wünsche bei einer Fee frei hätten?

Ich würde mir wünschen, dass ............................ und dann, dass  .................... und dann, dass ich unendlich viele Wünsche frei habe.

 

Mögen Sie Hunde?

Natürlich!

 

Worauf kommt es Ihrer Meinung nach im Leben am meisten an?

Das Richtige zu tun.

 

Wen bewundern Sie?

Karl Lagerfeld.

 

Haben Sie ein Design-Motto?

Lieber unnatürlich schön, als echt häßlich.

 

Ihr Lieblings-Zitat?

"Das kannst Du, denn Du hast es!"
Antwort von Lord Hagen in Gothic 2 auf die Frage des namenlosen Helden: "Dann kann ich sagen, ich habe Dein Wort?"

 

Äpfel?

Ich mag lieber Birnen!

 

Wen würden Sie gern kennen lernen?

Michelle und Barack Obama.

 

Haben Sie ein Lebens-Motto?

Ja.

 

Urheberhinweise

Urheberhinweise

 © yuri_111 / Fotolia

 © vinyl-ready art (CD "Black & White") /
dynamicgraphics/jupiterimages – bildkontor.com 

 © iconmonstr®

 © iconmonstr®

 © iconmonstr®

 © iconmonstr®

 © iconmonstr®

 © iconmonstr®

© iconmonstr®

 © iconmonstr®

 © iconmonstr®

 © Totostarkk9456 / Fotolia

 © Style-o-Mat / Fotolia

 © helenos / Fotolia

 © annexs2 / Fotolia

 © Serkan / Fotolia

 © vlasdv / Fotolia

© Sonja Ruster (echt wahr!)